Schloss Hohen Niendorf Abendsonne
Schloss Hohen Niendorf Abendsonne

 

Hohen Niendorf Rapsblüte
Hohen Niendorf Rapsblüte

 

 

Herzlich Willkommen

auf  

Schloss Hohen Niendorf

 

Stilvolles Wohnen mit Liebe zum Detail

schloss-traum.de
Schloss Hohen Niendorf nahe der Ostsee

  

Hohen Niendorf: Von hier aus ritten die Schlossherren zur Jagd, genossen im Sommer Landpartien in die Seebäder Rerik oder Kühlungsborn, nahmen das Dinner während der Herbststürme im Rittersaal, lasen in der Bibliothek oder musizierten im Salon. Das ehemalige Jagdschloss unweit der Ostsee besitzt nun 21 exklusive, großzügig geschnittene Wohnungen mit hochwertiger Ausstattung. Erd- und Gartengeschoss verfügen über eine Terrasse, die übrigen Wohnungen besitzen einen Balkon. Die für alle Schlossbewohner zugängliche Saunaanlage rundet das Bild ab, und das Kaminzimmer lässt sich sowohl als Veranstaltungsraum oder Bibliothek nutzen. Das historische Gebäude besitzt außerdem eine behindertenfreundliche Aufzugsanlage. Echtholz-Parkett und sanitäre Ausstattung genügt höchsten Ansprüchen.

 

 

Geschichte

 

 

Schloss Hohen Niendorf 1912
Schloss Hohen Niendorf 1912


 

  • 1318 wurde erstmals der Ort "Nypendorp" erwähnt und war als Hohen Niendorf zu Zeiten des Dreißigjährigen Krieges Herrensitz der Familie von Bülow.
  • 1506 - 1618 Besitz urkundlich erwähnt von der Lühe
  • 1618 - 1648 Zu Zeiten des Dreißigjährigen Krieges  war Hohen Niendorf Herrensitz der Familie von Bülow.
  • 1648 - 1724 Besitz urkundlich erwähnt von der Lühe
  • 1724 - 1754 Besitz unbekannt
  • 1754 - 1761 Besitz urkundlich erwähnt von der Lühe
  • 1761 erwarb Oberjägermeister Gottlieb Heinrich v Brand das Gut. Nachdem er verstorben war, wechselte das Anwesen in den nächsten 100 Jahren häufig die Besitzer.
  • 1770 erwarben durch Erbschaft v. Brand die Brüder Johann und Ernst C von Müller das Gut.
  • 1778 - 1787 Johann Gustav Staerk von Storch und Christoph Theodosius Staerk von Storch
  • 1786 - 1802 Besitz urkundlich erwähnt von der Lühe
  • 1822 - 1841 Senator von Pavenstaedt  zu Bremen
  • 1850 - . .. von Bencard
  • 1888 - 1894 Friedrich von Bobsien
  • 1863 ließ Friedrich Bobsien ein Herrenhaus als Backsteinbau in historischen Formen mit drei Seitenachsen, die risalitartig hervorspringen und übergiebelt sind, errichten im neogotischen Stil vom Architekten Heinrich Thormann.
  • 1866 der Rostocker Gartenarchitekt Wilken legt den 70.000 m² große Landschaftspark an und bezieht die Bodendenkmäler "Steineiche" und "Hünengrab" mit ein.
  • 1900 kaufte Helmuth von Oertzen- Roggow und Sophie geb. Schröder das Gut Hohen Niendorf als Mitgift für seine Tochter Eleonore für ihre Hochzeit mit dem späteren Grafen Hans Wichard von Wilamowitz-Moellendorff
  • 1912 ließ es der spätere Graf Hans Wichard von Wilamowitz-Möllendorff in ein Jagdschloss umbauen vom Architekten Gustav Hamann, durch die Aufstockung und die Errichtung des Turmes. Das Aussehen hat sich damit stark verändert.
  • 1939 - 1945 Im zweiten Weltkrieg diente das Schloß dann zeitweise als Heim bei der Kinderlandverschickung
  • 1945 Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Hohen Niendorf das erste Gut der sowjetischen Besatzungszone
  • 1945 bis 1970 Umsiedler aus Schlesien bewohnen das Schloss
  • 1945 Das Geschaft "Konsum" eröffnet im Schloss.
  • 1970 Das Schloss erhält funktionale Anbauten. Das Restaurant "Jagdschloss" wurde eröffnet.
  • In den 1970er Jahren musste es als Gewerkschaftsschule des Bezirkes dienen. Ältere Einwohner erinnern sich noch: Wenn der schwarze Tatra vorfuhr, war Gewerkschaftschef Harry Tisch wieder da, und dann ging es schon mal hoch her im Jagdschloss.
  • 1990 - 2007 Nach der Wende verbrannten sich dann einige Investoren am Objekt die Finger und wohl auch jede Menge Geld. Von unterschiedlichen Projekten wie z. B. einer „Schönheitsfarm“ war damals die Rede.
  • 2008 Baugenehmigung wird erteilt zur Erneuerung des Schlosses mit Auflagen des Umweltamtes
  • 2009 Der Park wird ausgelichtet und die Anbauten werden entfernt.
  • 2010 Nach aufwendiger Restaurierung 2009 bis 2010 zeigt sich das Schloss Hohen Niendorf nun wieder von seiner schönsten Seite. Die neuen Eigentümer stellen Ihre Wohnungen zur Ferienvermietung zur Verfügung. Der Park steht weiterhin trotz Privatbesitzes den Anwohnern aus Hohen Niendorf und allen Gästen zur Erholung zur Verfügung.
  • 2011 Der historische Park mit seinem alten Baumbestand wird wieder Gegenstand von organisierten Rundgängen. Ein Aushang am Schloss weist auf die Termine hin.
  • 2012 Ein Teil des Parkgeländes unterhalb des ehemaligen Gärtnerhauses wird dem Landwirt zur Beweidung kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Rinder sind gutmütige Fotomodelle.
  • 2013 Das ruhig im Park gelegene Haus (Cottage) wird saniert.
  • 2014 Die kleine Ferienanlage im Park mit 4 weiteren Wohnungen wird saniert.
  • 2017 Der Internetempfang für die Gäste im Haus wird verbessert.

Ausblick:

  • 201? Die Carportanlage wird für das Cottage und die kleine Ferienanlage erweitert.
  • 201? Die mit Betonplatten versehenen Rondelle sollen wieder freigelegt werden.
  • 201? Das Gärtnerhaus wird mit neuen Ideen instandgesetzt.
  • 201? Die ehemalige Reitanlage wird saniert und zu einem Wohnhaus umgebaut.

 

 

Schloss Hohen Niendorf Schwanenteich
Schloss Hohen Niendorf Schwanenteich

 

 

Architektur

 

Schloss Hohen Niendorf Südansicht
Schloss Hohen Niendorf Südansicht

 

1864/ 65 entsteht das Herrenhaus als zweigeschossiger neugotischer Putzbau. Die mittelalterliche Gotik war damals Pate für viele Bauten, die bis 1900 überall in Europa vollendet wurden - so etwa die Wiener Votivkirche oder auch Westminster Abbey in London. 1912 wandelt sich das Herrenhaus zum Jagdschloss, eine grundlegende Veränderung: Drei östliche Achsen erweiterten den Bau auf heute insgesamt elf Achsen. Davon sind die drei äußeren an der Park- und Hoffront risalitartig vorgezogen und um ein Sockelgeschoss erhöht. Aus dieser Zeit stammt auch der quadratische Turm an der Westseite des Baus. Veränderungen im Inneren, die nicht zum herrschaftlichen Stil eines Schlosses passen, wurden deshalb im Rahmen der Sanierung wieder entfernt. Das Schloss erhält seinen wahren, seinen romantischen Charakter wieder. Die Planung lag dabei in den Händen des Architekten Nicolaus Wöhlk, der bereits viele Objekte im Ostseebad Kühlungsborn realisiert hat.

 

 

Schloss Hohen Niendorf Noden 1910
Schloss Hohen Niendorf Norden 1910

 

 

Schloss Hohen Niendorf Park 

Galerie - Foto bitte anklicken

Schlosspark Hohen Niendorf

Naturliebhaber und Dendrologen schätzen den Park des Jagdschlosses mit seinen seltenen Bäumen und Sträuchern.

Die Geschichte des Schlossgartens begann 1866: Der bekannte Rostocker Gartenarchitekt Wilken gestaltete für Hohen Niendorf einen englischen Landschaftsgarten. In sein Konzept bezog er die Hünengräber aus der Stein- und Bronzezeit ein und ließ von allen Kontinenten Koniferen wie Douglasien, Eiben und Zypressen importieren – mit Erfolg!  

Der Schlosspark Niendorf war schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts bei Gartenliebhabern berühmt.

 

Neues Leben regt sich 2008 auch im 1866 angelegten Schlosspark: Das dem Stil der englischen Landschaftsgärten nachempfundene Anwesen wird behutsam gepflegt und wieder aufgeforstet.  

 

Anerkannte Zeitzeugen sind nicht nur zwei Hünengräber, sondern auch der rund 15 m hohe Ilex und die mächtige Steineiche. Beide zählen bereits über 120 Jahre.  

 

Zwischen kleinen Rondellen aus Lindenbäumen liegen ein Zypressenhain und der 1.800 qm große Schwanenteich, ein heimlicher Höhepunkt des Landschaftsgartens.

 

In diesem Refugium kann man wandeln wie es gefällt, Gesellschaft genießen oder romantisch-verträumte Stille.   

 

 

Landschaften

 

Schloss Hohen Niendorf -> Ostssee
Schloss Hohen Niendorf Ostsee 4 km entfernt

 

An diesem Flecken finden Sie Land & Meer dicht beieinander. Nur fünf km sind es bis zur Ostsee, die "Weiße Stadt" Heiligendamm und Bad Doberan sind in 20 Minuten zu erreichen. Begegnen Sie den stolzen Fassaden der Hansezeit in Wismar oder Rostock. Mit modernen Pferdestärken rücken auch Hamburg und Berlin näher an die Ostseestrände. Vom Frühjahr bis zum Herbst klingen die Töne der "Festspiele M-V" übers Land, verwunschene Barock- und Renaissance- Schlösser laden zum Besuch. Golfer werden sich über den Par-72-Meisterschaftsplatz Wittenbeck mit Ostseeblick freuen, Pferdesportler über den nahen Reiterhof Böldt oder die vielen Pfade zwischen Feldern und Strand.

 

Anreise über Google-Maps--Routenplaner

 

Dorf Hohen Niendorf

 

Hohen Niendorf liegt mitten im Höhenzug "Kühlung" nahe an der mecklenburgischen Ostseeküste.

Das Dorf besteht aus wenigen Häusern.  

Nach wie vor wird das Dorf von Feldern umgeben.  

Landwirtschaft wird betrieben, beeinträchtigt aber kaum die Erholung.  

In der nächsten Zeit ist geplant, den Reitstall wieder aufleben zu lassen.  

Zur nächsten Kirche begibt man sich nach Rerik oder Kühlungsborn.  

Das nächste Restaurant ist gelegen in Bastdorf, Rerik oder Kühlungsborn.

Schloss Hohen Niendorf Hünengrab
Schloss Hohen Niendorf Hünengrab

 

 

00061704